Carola Lentz

Carola Lentz ist Professorin für Ethnologie am Institut für Ethnologie und Afrikastudien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Aktuell forscht sie zu Familiengeschichte(n), Ethnizität und Nationalismus, Erinnerungspolitik und Mittelklassen, vor allem in Ghana und Burkina Faso. Sie ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und dort seit 2016 Sekretarin der Sozialwissenschaftlichen Klasse. 2011 bis 2015 war sie Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde. Ihr jüngstes Buch Land, Mobility and Belonging in West Africa (Indiana University Press, 2013), wurde mit dem Melville J. Herskovits Award der African Studies Association ausgezeichnet.