Kompetenzfeld IV: Kulturen und Gesellschaften im Wandel

Die Aufgabe des Kompetenzfeldes IV

Teil des institutionellen Zukunftskonzeptes der Universität zu Köln ist das thematische Feld der sozio-ökonomischen, kulturellen und politischen Transformationen im Globalen Süden. Das 2014 gegründete „Global South Studies Center“ (GSSC) bildet den Kern (den Kernprofilbereich) dieser Forschung und ist konzipiert als Zentrum im weiter gefassten Kompetenzfeld IV „Kulturen und Gesellschaften im Wandel“.

Das Kompetenzfeld „Kulturen und Gesellschaften im Wandel“ ist fakultätsübergreifend und soll die Einbettung des GSSC in die Universität gewährleisten. Die Aufgabe des Sprechers des Kompetenzfeldes ist es, den Austausch der Mitglieder des GSSC mit anderen Forschenden an der Universität und mit einer breiteren Öffentlichkeit zu unterstützen. Ziel ist es, die Forschungsaktivitäten im GSSC und des Kompetenzfeldes IV zu verbinden, die internationale Sichtbarkeit der Forschung weiter zu verbessern und auf eine erfolgreiche Öffnung über die Universität hinaus hinzuarbeiten.

 

Aktivitäten 

Das Kompetenzfeld IV „Kulturen und Gesellschaften im Wandel“ unterstützt und finanziert Aktivitäten mit, deren Thematik in das Spektrum des Kompetenzfeldes IV fallen. Dies können unterschiedliche Formate wie Konferenzen, Workshops, Podiumsdiskussionen, öffentliche Lesungen, Ausstellungen, Netzwerktreffen und Seminare sein, die sich mit dem Globalen Süden oder mit regionalvergleichenden Themen befassen.

Beispiele vergangener Veranstaltungen

  • Workshops mit Themen zu „Urban Green“, „Religious Leadership“ oder „Understanding Trauma in Conflicts“
  • Öffentliche Lesungen „Ethnic Boundaries“, „Authenticities and Nation Building“ oder „Politics of Distribution“
  • Seminare zu „Public Places“ oder „Language Ideologies“
  • Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen, z.B. „Troubled Waters: Streit um Rohstoffe und Prestige im Südchinesischem Meer“
  • Fotoausstellung „Baohan Street: An African Community in Guangzhou“

Informationen für Forschende der Universität zu Köln

Für Forschende der Universität zu Köln, die im Bereich „Transformationen des Globalen Südens” arbeiten bieten wir uns als Plattform an, um geeignete Kooperationen an der Universität zu Köln und darüber hinaus zu schaffen. Bei Interesse können Sie sich an den Sprecher des Kompetenzfeldes, Prof. Dr. Thomas Widlok, wenden.

Für Mitglieder des Global South Studies Center und für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität zu Köln, die mit dem Kompetenzfeld IV  kooperieren möchten unterstützen wir Veranstaltungen (Konferenzen, Workshops, Vorlesungen) sowohl logistisch als auch finanziell, die die Arbeit des GSSC mit verwandter Forschung verknüpfen. Wenden Sie sich an Dr. Meike Meerpohl, die Koordinatorin des Kompetenzfeldes.

Für Studierende und Forschende außerhalb der Universität zu Köln

Auf der Webseite des Kompetenzfeldes werden regelmäßig öffentliche Veranstaltungen angekündigt und vorgestellt: http://transition.uni-koeln.de

Kontakt

Kompetenzfeld IV
Kulturen und Gesellschaften im Wandel
c/o Global South Studies Center
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Prof. Dr. Thomas Widlok (Sprecher)
thomas.widlok [at] uni-koeln.de

Dr. Meike Meerpohl (Koordinatorin)
Telefon: +49 (0) 221-470 45 96
Fax: +49 (0) 221-470 51 58
meike.meerpohl [at] uni-koeln.de