Rohstoffe, Naturprodukte und Wertschöpfungsketten im Globalen Süden

RA 3_Singapur 2_P. Dannenberg
RA 3_Singapur 1_P. Dannenberg
RA 3_Malaysia_P. Dannenberg
RA 3_Indonesien_P. Dannenberg
RA 3_Namibia_Greiner
RA 3_Kenya 2_Greiner
RA 3_Kenya_Greiner
RA 3_South Africa 2_Dannenberg
RA 3_South Africa_Dannenberg
RA 3_Kenya_Dannenberg
RA 3_Tanzania_Dannenberg
RA3_Namibia_Greiner

Anbau, Herstellung und Vertrieb von landwirtschaftlichen Produkten, medizinischen Substanzen und Rohstoffen finden seit Jahrhunderten in weltweiten Zusammenhängen statt. Die Globalisierung des Sektors geht mit Landraub, Preisspekulationen und einer Veränderung der Umweltbedingungen an den Orten einher, an denen diese Produkte entstehen und abgebaut werden. Dies hat bis heute gravierende Folgen vor allem für arme Bevölkerungsgruppen, deren Lebensweise und Gesundheit dadurch oftmals massiv beeinträchtigt werden. Das Forschungsteam untersucht für die Zeit seit dem späten 18. Jahrhundert bis heute, wie sich die globalen Warenströme von Rohstoffen und Naturprodukten auf Gesellschaften, Ökologie und Machtverhältnisse auswirken

Display

Projekte