GSSC

RA 4_China 4_C. Greiner
RA 4_China 3_C. Greiner
RA 4_China 2_C. Greiner
RA 4_China 1_C. Greiner
RA 1_Lateinamerika_T. Schwarz
RA 1_Lateinamerika_T. Schwarz
RA 1_Venezuela_T. Schwarz
RA 2_Cuba_M. Zeuske
RA 2_Venezuela_M. Zeuske
RA 4_Afrika 6_C. Greiner
RA 4_Afrika 5_C. Greiner
RA 4_Afrika 3_C. Greiner
RA 4_Afrika 2_C. Greiner
RA 4_Afrika 1_C. Greiner
RA 1_Lateinamerika 3_B. Potthast
RA 1_Lateinamerika 2_B. Potthast
RA 1_Lateinamerika 1_B. Potthast
RA 3_Singapur 2_P. Dannenberg
RA 3_Singapur 1_P. Dannenberg
RA 3_Malaysia_P. Dannenberg
RA 3_Indonesien_P. Dannenberg
RA 2_Laos 5_O. Tappe
RA 2_Laos 3_O.Tappe
RA 2_Laos 2_O.Tappe
RA 2_Cuba_Zeuske
RA 1_Venezuela 3_Schwarz
RA 1_Venezuela_Schwarz
RA 3_Namibia_Greiner
RA 3_Kenya 2_Greiner
RA 3_Kenya_Greiner
RA 3_South Africa 2_Dannenberg
RA 3_South Africa_Dannenberg
RA 3_Kenya_Dannenberg
RA 3_Tanzania_Dannenberg
RA3_Namibia_Greiner

Willkommen auf der Homepage des Global South Studies Center der Universität zu Köln!

Der Globale Süden wird geprägt von einem rasanten sozioökonomischen, kulturellen und politischen Wandel, der sich weltweit bemerkbar macht.

Typische Anzeichen für diese Umbrüche sind die zunehmenden wirtschaftlichen Verzahnungen, wachsende soziale Ungleichheiten und die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen. Besonders betroffen davon sind jene Staaten, die aus der Perspektive des Nordens bisher als „Entwicklungsländer“ bezeichnet wurden. Das GSSC will mögliche Ursachen und Konsequenzen dieser Veränderungsprozesse erforschen und sichtbarer machen.